Meine Make Up Geschichte und Douglas Box of Beauty Teil 1

Wie einige von euch wissen bin ich ja total verrückt nach Make Up geworden. Ich hab früher, zu Schulzeiten, schon hin und wieder mal ein bisschen dekorative Kosmetik benutzt aber wirklich nur mal einen Maskara oder diese Make Up Stifte die es damals gab – und die wirklich nur wenn es nicht mehr anders ging.

Als ich dann in die Lehre kam habe ich damit aufgehört weil ich einen ziemlich anstrengenden Job hatte und abends meistens wie ein Schweinchen aus dem Laden raus kam und da war es mir dann einfach zu schade mich für arbeit groß zu schminken. Wenn ich abends weg gegangen bin gab es grade mal wieder etwas Maskara und Kajal auf die untere Wasserlinie. Also ich hab nie wirklich wert auf Make Up gelegt, aber das hat sich ja nun Gott sei dank geändert.

Ich bin ein ziemlich heller Hauttyp was für Europa ja jetzt nicht wirklich ungewöhnlich ist. Allerdings bin ich ganzjährig extrem blass, da ich eine Sonnenallergie bekommen habe nach dem ich mir im Urlaub die Haut so verbrannt habe, dass ich nicht mehr in die Sonne kann. Also merkt euch das: Wenn ihr in den Urlaub fahrt und unbedingt in den tollen Pool springen wollt dann schmiert euch vorher kräftig ein, sonst habt ihr einen Hautschaden fürs Leben, so wie ich. Ich war zwar auch eingecremt – aber wir waren damals in Afrika, offensichtlich jedoch nicht genug denn ich hatte Verbrennungen 2ten und 3ten Grades und das war nicht lustig.

Ich bin sehr glücklich, dass ich keine sichtbaren Hautschäden davon getragen habe, es hätte viel schlimmer enden können. Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte – ich bin das ganze Jahr über gleich blass, was für mich den Vorteil hat, dass ich das ganze Jahr das selbe Make Up/ die selbe Foundation benutzen kann ohne diese ständig an meine Haut anpassen zu müssen. Wiederum ist das auch ein Nachteil, da es in Deutschland kaum vernünftige Marken gibt – oder sagen wir einfach es gibt kaum Marken die ihr Make Up / ihre Foundation so hell verkaufen, wie ich es brauchen würde.

Einige von euch Wissen ja das ich in meinem Wahn zu den teuersten Produkten gegriffen habe die ich finden konnte weil die tatsächlich Foundation in meiner Farbe hatten. Kurz noch mal für die jenigen unter euch, die grade anfangen sich zu schminken oder es generell mal ausprobieren wollen. Wenn ihr Make Up / Foundation kauft, dann kauft sie in eurer Gesichtsfarbe und nicht dunkler. Eine Foundation soll nicht euren Teint bräunlicher erscheinen lassen sondern dient nur dazu eure Haut ebenmäßig aussehen zu lassen oder Rötungen und Pickelchen abzudecken. Am besten geht ihr in eine Drogerie oder Douglas, wohin auch immer und testet vor Ort die Foundations, aber nicht auf eurem Handrücken, Arm oder Finger sondern an Eurem Kinn am Übergang zum Hals oder direkt am Hals. Der wichtigste Punkt den ihr beachten müsst, ihr dürft keinen Rand zwischen Kinn und Hals haben, nachdem ihr die Foundation aufgetragen habt, das erzielt ihr am besten wenn ihr das Make Up am Hals testet.

Ich hatte mir ganz am Anfang ziemlich viel von MAC Cosmetics gekauft, darunter war dann

PrimerPrep and Prime Skin Foundation Inhalt 30ml Preis 24,50 Euro – hält die Foundation auf ihrem Platz,

PuderMinerelize Skinfinisch Natural in der Farbe Light Medium Inhalt 10g Preis 26 Euro – macht das ganze noch mal etwas matter (wenn ihr das Puder eine Nuance dunkler kauft bekommt ihr noch mal ein zarten Taint, aber wirklich wenig auftragen sonst bekommt ihr ein Puppen Gesicht,

FoundationFace and Body Foundation in der Farbe C1 Inhalt 120ml Preis 36 Euro – eben Make Up,

LidschattenbasePrep + Prime Eye in der Farbe Light Inhalt 5g Preis 17 Euro – hält den Lidschatten an Ort und Stelle und lässt den Lidschatten heller oder dunkler wirken,

ConcealerSelect Moisturecover Concealer NW15 Inhalt 5ml Preis 18 Euro – um Augenringe und Rötungen abdecken,

Make Up EntfernerInhalt 150ml Preis 24,50 Euro,

Pinsel ReinigerBrush Cleanser Inhalt 233ml Preis 13 Euro

Ich glaube das war es und für diesen Kram (es ist ja wirklich nicht viel) habe ich dann stolze 159 Euro bezahlt (verteilt auf 2 Monate). Es ist eben MAC, nicht wahr.

Ich benutze das Zeug jetzt im groben ein Jahr und musste bisher nichts nachkaufen weil alles sehr ergiebig ist. Ich habe noch nicht mal die Hälfte von jedem Produkt erreicht bzw. ein einziges Produkt war dann doch nicht so ergiebig wie der Rest und das war der Concealer. Da war ich aber auch nicht sparsam, da ich ihn unter den Augen aufgetragen habe, sowie an den Nasenflügeln und dem Mundwinkel, aber er ist noch nicht leer. Und was auch noch wichtig ist zu erwähnen, ich schmier mir das ganze Zeug nicht täglich in mein Gesicht. Das einzige was ich wirklich täglich benutze ist die Lidschatten Base und da ist wirklich kaum zu sehen das schon was raus ist. Ich finde das entschädigt die Preise von MAC dann zumindest etwas, dass die Artikel lange leben.

 

Warum erzähle ich euch das jetzt alles? Ganz einfach.

Im Großen und Ganzen bin ich mit den MAC Produkten wirklich sehr zufrieden. Sie halten was sie versprechen und tun ihre Arbeit. Und das Beste ist, sie sind genau in meiner Hautfarbe. Wer sich vielleicht etwas mit MAC auskennt wird es an den Farbnamen erkannt haben, ich habe bei fast allem auf die hellsten möglichen Farben zurückgegriffen und habe mein komplettes Gesichts Make Up darauf abgestimmt. Das einzige Problem vor dem ich stehe ist der Preis. Denn irgendwann wird auch bei mir der Tag kommen, an dem ich was nachkaufen muss. Darum werde ich in nächster Zeit versuchen dafür Ersatzprodukte aus der Drogerie zu finden oder auch mal Douglas, aber dann zu solchen Preisen die man auch mal bezahlen kann und möchte.

Eventuell gibt es unter euch ja auch welche, wie mich, die wirklich richtig Probleme haben das passende helle Make Up für sich zu finden und denen ich somit auch helfen kann. Noch mal als kleine Info zwischen durch: Ich bin wie gesagt sehr blass, habe normal braune Haare – im Moment sind sie rot und habe grün braune Augen. Damit ihr einfach wisst unter welchen Vorraussetzungen ich was teste. Nicht jede Farbe passt zu jeder Haarfarbe usw.

Ich habe auch schon zugeschlagen und mir jetzt was bei Amazon aus dem DM Shop bestellt und getestet und bin wirklich Positiv überrascht, dazu schreibe ich euch aber im nächsten Artikel was. Nur soviel vorweg:

Es gab 1x High Definition Concealer, 1x Mineral Make Up, 2x Brightener Aufhellerstifte, 1x Lippenbalsam und 1x Anti Red Base Grundierung. Ach und auch nicht zu vergessen 2x Nagellackentferner und 2x Augen Make Up Entferner. Der Gesamtpreis, das kann ich euch schon mal sagen beträgt ca. 22 Euro.

 

So und jetzt zu einer Sache über die ich mich wie bekloppt freuen kann. Einige von euch kennen ja vielleicht von Youtube die GLOSSYBOX oder eben die Douglas Box of Beauty.

Ich habe wirklich lange überlegt ob ich mir eine oder gar beide zulegen soll weil es mich irgendwie schon interessiert. Ich habe lange bei Youtube die Videos angeschaut und habe mich dann doch gegen die GLOSSYBOX entschieden, da sie einfach nicht hält was sie verspricht, bzw. sie haben auch ihren Sloagen geändert. Darum hatte ich mich schlussendlich für die Douglas Box of Beauty entschieden.

Anders als bei der GLOSSYBOX bekommt man diese nur limiert. Das heißt, ich musste warten bis jemand anderes sein Abo beendet bevor ich überhaupt die Möglichkeit hatte dieses Abo abzuschließen. Einige Wochen zogen ins Land und ich habe es gestern endlich geschafft zum richtigen Zeitpunkt bei Douglas auf der Webseite zu sein, denn ich konnte das einzige Abo abschließen was möglich war. Das heißt ich werde euch demnächst 1x im Monat zeigen was in meiner Box war und ich hoffe es kommen viele spannende und interessante Produkte.

Das war es erstmal von meiner Seite aus und ich hoffe die Einleitung in mein *neues* Vorhaben ist interessant für euch.

 

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply

Designed by NSJ